Zitate rund um den Liberalismus

"Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt." Immanuel Kant (1724-1804)


"Die Freiheit besteht darin, daß man alles das tun kann, was einem anderen nicht schadet."

Matthias Claudius (1740-1815)
 

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern darin, daß er nicht tun muß, was er nicht will."

Jean-Jacques Rousseau (1712-78)

"Was du nicht willst, das man dir tu', das füg auch keinem andern zu.“

Sprichwort/Goldene Regel


"Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden."
Rosa Luxemburg (1871-1919)
 
"Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
Benjamin Franklin (1706-1790)
 
"Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst."
Abraham Lincoln (1809-1865)
 

"Nur wer die Freiheit anderer achtet, ist selbst der Freiheit wert."

Johann Jacoby (1805-1877)
 
"Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.

Erik Satie (1866-1925)

 

"Recht hat wenig Sinn, wenn es die Freiheit nicht schützt."

Thomas Dehler (1897-1967)

 

"Jeder soll nach seiner Facon selig werden."

Friedrich II. (1712-1786)

 

"Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne.“

Immanuel Kant (1724-1804)

 

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

 Immanuel Kant (1724-1804)

 

 "Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür
geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen."

Rene Descartes (1596-1650)


"Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind."

Winston Churchill (1874-1965)

 

"Das Gegenteil von (politisch) ‚links‘ ist nicht ‚rechts‘ - und das Gegenteil von rechts ist nicht links. Der braune Sozialismus war und ist nur eine Variante des roten Sozialismus. Das Gegenteil von ‚links‘ (und von ‚rechts‘) ist: ‚freiheitlich‘ und ‚offen‘, sowie ‚rechtsstaatlich‘ im ursprünglichen Sinne des Wortes. Und freiheitlich, offen und rechtsstaatlich bedeutet zugleich: So viel persönliche und private Entscheidungsautonomie des Bürgers als möglich. Und das wiederum heißt zugleich: So wenig Staat und Politik als überhaupt möglich, und so wenig Parteien- und Funktionärskompetenzen als gerade noch denkbar."

Roland Baader (1940-2012)